Stationäre Rehabilitation:
Fachklinik Haus Germerode

Wir sind eine Fachklinik zur Rehabilitation von Abhängigkeitserkrankungen (illegale Suchtmittel) und angrenzenden psychosomatischen Störungen.
Der Fachklinik ist unsere Adaptionseinrichtung Großburschla angeschlossen.
Wir nehmen Frauen und Männer (auch Paare) ab 18 Jahren sowie Begleitkinder der Patienten bis zum 12. Lebensjahr auf.  
Wir bieten im Einzelfall Kurzzeittherapien und individuelle, indikative Lösungen (auch bei zusätzlichen Störungen) bis zu 26 Wochen an, wenn gewünscht, vereinbaren wir gerne ein Informationsgespräch.

Die Therapiedauer in der Fachklinik (Therapiephase I) beträgt bis zu 26 Wochen und in der Adaptionseinrichtung Großburschla (Therapiephase II) bis zu 16 Wochen.
Hauptbeleger der Klinik ist die DRV Bund, Nebenbeleger sind alle anderen Rentenversicherer, die Krankenkassen und die Sozialhilfeträger.
Die Fachklinik Haus Germerode und die Adaptionseinrichtung Großburschla verfügen über die staatliche Anerkennung und nehmen Patienten mit gerichtlicher Auflage (§§ 35, 36 BtMG) auf.

Die Geschichte des Hauses

Seit über 30 Jahren arbeiten wir an wirksamen Lösungen in der Behandlung von Suchtkranken und Menschen mit weiteren psychischen Erkrankungen, wie Persönlichkeitsstörungen, psychotische, posttraumatische und neurotisch-psychosomatische Störungen, Borderline- und Essstörungen.

So unterschiedlich wie die Menschen sind, die zu uns kommen, so individuell möchten wir die Therapieinhalte und Zeiträume gestalten.

Die unterschiedlichen Stärken und Schwächen aller am Therapieprozess Beteiligten (Patienten und Mitarbeiter) haben wir gelernt zu achten und in der Arbeit zu berücksichtigen. Verständnis und Umgang mit Schwächen einerseits, aber auch Anforderungen zu positiven Neuorientierungen andererseits, sind Grundlage der Zusammenarbeit aller im Haus.

Qualitätsmanagement

Zum Zweck der Qualitätssicherung wurde in unseren Häusern das Qualitätsmanagementsystem implementiert.
Im August 2012 erfolgte die Zertifizierung nach den Anforderungen der deQus (Deutsche Gesellschaft für Qualitätsmanagement in der Suchttherapie).

Das Qualitätsmanagementsystem bezieht sich auch auf die Anforderungen der DIN EN ISO 9001:2015 sowie auf die Vereinbarung zum internen Qualitätsmanagement nach § 20 Abs. 2a SGB IX.

Mitarbeiter

Unser Team besteht aus:

  • Fachärzten/Innen für Psychiatrie und Psychotherapie
  • Psychologischen Psychotherapeuten/Innen
  • Sozialarbeitern/Innen
  • Arbeits- und Ergotherapeuten/Innen
  • Mitarbeitern Pflegebereich / Krankenschwestern
  • Verwaltungsmitarbeiterinnen
  • Köchinnen / Koch
  • Küchenhilfen
  • Ernährungsberaterin
  • Fahrdienst
  • Hauswirtschafterin
  • Sport- und Physiotherapeut

Downloads