Die Geschichte des Hauses

Seit über 25 Jahren arbeiten wir an wirksamen Lösungen in der Behandlung von Suchtkranken und Menschen mit weiteren psychischen Erkrankungen, wie Persönlichkeitsstörungen, psychotische, posttraumatische und neurotisch-psychosomatische Störungen, Borderline- und Essstörungen.

So unterschiedlich wie die Menschen sind, die zu uns kommen, so individuell möchten wir die Therapieinhalte und Zeiträume gestalten.

Die unterschiedlichen Stärken und Schwächen aller am Therapieprozess Beteiligten (Patienten und Mitarbeiter) haben wir gelernt zu achten und in der Arbeit zu berücksichtigen. Verständnis und Umgang mit Schwächen einerseits, aber auch Anforderungen zu positiven Neuorientierungen andererseits, sind Grundlage der Zusammenarbeit aller im Haus.